Header

Vandalismus in Oberderdingen


Am Sonntagmorgen wurde die Polizei telefonisch verständigt, dass in Oberderdingen Jugendliche Plakate angezündet und Warnbaken umgeworfen hätten. Die Jugendlichen konnten von der Polizei nicht mehr angetroffen werden. Festgestellt wurde, dass unbekannte Täter in der Zeit von 6 Uhr bis 7 Uhr vom Kreisverkehr bei der L 554/Flehinger Straße/Derdinger Straße aus in Richtung Ortsmitte gezogen waren, dabei zwei Kleidercontainer am Beginn eines Feldwegs umwarfen und dort ein Hinweisschild „Feuerwehrhaus“ zurückließen, dessen Herkunft noch zu klären ist. Anschließend hoben sie beim Parkplatz eines Einkaufsmarkts die Schranke aus der Verankerung und warfen diese in eine Hecke. Mehrere Plakate, die entlang der Flehinger Straße bis zur Roten-Tor-Straße an Laternenmasten aufgehängt waren, wurden zerrissen und auch angezündet. Durch das Feuer wurden mehrere Laternenmasten in Mitleidenschaft gezogen. Im Gewerbegebiet Allmend wurde bei einer Firma ein Bauzaunelement beschädigt und anschließend eine Kunststoffrutsche vom Firmengelände nach außen gebracht und dort abgelegt.

Wer Angaben zu den Vorfällen machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Oberderdingen unter der Telefonnummer (0 70 45) 5 61 oder dem Polizeirevier Bretten unter der Telefonnummer (0 72 52) 5 04 60 in Verbindung zu setzen.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Lars

    |

    Als Antwort auf: Vandalismus in Oberderdingen
    „Die Jugendlichen konnten von der Polizei nicht mehr angetroffen werden“. Die Reaktionszeiten der Polizei lassen leider immer mehr zu wünschen übrig. Z. B.1 Stunde und mehr bei Ruhestörungen ist indiskutabel, wobei eine Ruhestörung natürlich nicht mit obigem zu vergleichen ist. Aber irgendwie passt es in die Linie der Erfahrungen. Ist man aber mal 5 Km/H zu schnell mitten in der Pampa, schon hat man nen Strafzettel, wobei das genau genommen auch wieder eine andere Behörde ist. Dennoch stößt das unangenehm auf.

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links