Header

Pony-Meister

Glücklicher Felix Treffinger mit dreifachem Triumph
Der Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Oberderdingen ist wenigen vorbehalten. Dazu zählen Jünglinge im zarten Alter von 15 Jahren nicht. Seit Mittwochabend ist das anders. Der 15-jährige Moritz Treffinger brach diese Regel. Er durfte seine Unterschrift in das Buch setzen, in das sich ansonsten nur hochrangige oder hochdekorierte Oberderdinger und Gäste eintragen dürfen.

Und alle, aber auch wirklich alle der rund 30 Besucher der kleinen Feierstunde im Foyer des Ratssaals waren der Meinung: Er hat es verdient. Dem jungen Reitsportler ist nämlich eine außerordentliche Leistung auf europäischer Ebene gelungen. Bei den Pony-Europameisterschaften 2018 im englischen Bishop Burton gelang ihm Sensationelles. Mit seinem Pony „Top Queen“ verwies der 15-jährige Gymnasiast sämtliche Kontrahenten in mehreren Disziplinen auf ihre Plätze. Selbst Berufsreiter hatten gegen das Talent keine Chance. Treffinger kehrte mit insgesamt zwei Einzelsiegen und einem Teamsieg von den Pony-Dressureuropameisterschaften nach Oberderdingen zurück und ist damit der erfolgreichste baden-württembergische Ponyreiter aller Zeiten.

„Unvorstellbar“ entfuhr es Thomas Nowitzki, der aus dem Strahlen über den Erfolg des jungen Oberderdingers nicht heraus kam. So einen durchschlagenden Erfolg hätte dem jungen Mann im Vorfeld niemand zugetraut. Der Erfolg „des riesigen Talents mit viel Pferdeverstand“ habe aber weitere Väter, meinte der Bürgermeister und verwies vor einer ganzen Phalanx von Verbandsvertretern aus dem Pferdesport auf die stolzen Eltern und den Trainer Joachim Neubert.

Als einen „einzigartigen dreifachen Erfolg, der so schnell nicht getoppt werden kann,“ bezeichnete der Vorsitzende des Oberderdinger Reitervereins Ulrich Burger die Leistung. Treffinger habe den Reiterverein nicht nur in Deutschland, sondern europaweit gut vertreten. Der so hoch Gelobte trat nur kurz ans Rednerpult und begnügte sich dort mit wenigen Worten und einem Strahlen, das immer noch unter dem Stern des Erfolgs in Bishop Burton stand. Das setzte sich wenig später bei einer großen Sause fort, zu der der Reiterverein ins Vereinsheim geladen hatte, um den Sieger gebührend zu feiern.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links