Header

Stammtisch der LINKEN

Die Mitglieder der SPD haben mehrheitlich für eine Fortführung der Großen Koalition unter Angela Merkel gestimmt. Damit stehen dem Land vier weitere Jahre unter der Dauerkanzlerin bevor. Welche Konsequenzen wird dies haben? Vor allem für die SPD, deren Brettener Ortsverband sich öffentlich und in eindeutiger Weise für eine Kanzlerin Merkel ausgesprochen hat, könnten die kommenden 4 Jahre eng werden. Über dieses Thema diskutiert die Brettener LINKE am Mittwoch, dem 14. März 2018, um 19 Uhr im Nebenzimmer der Fanfarenschänke („Toter Gaul“). Interessierte Bürger sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. Nicht zuletzt wird es um die Auswirkungen der Berliner Entscheidung für die Brettener Kommunalpolitik gehen. So stellt die Brettener DIE LINKE ganz ketzerisch die Frage, ob CDU und SPD bei der nächsten Brettener Kommunalwahl mit einer gemeinsamen Liste antreten – scheinen sie sich doch in der gemeinsamen Liebe zur amtierenden Kanzlerin gegenseitig überbieten zu wollen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links