Header

St. Martin war ein guter Mann….

Wanderausstellung zu St. Martin beim Heimat- und Kulturverein Walzbachtal
(PM) St. Martin ist wohl der bekannteste Heilige der christlichen Kirchen. Jedes Jahr im November ehren wir den selbstlosen römischen Legionär mit Laternenumzügen. In zahlreichen Orten wird die bekannte Szene der Mantelteilung nachgespielt. Aber St. Martin ist mehr als die Mantelteilung und ein Laternenumzug. Was er in seinem Leben alles Gutes getan hat und warum dieser Mann, dessen Wirken für Barmherzigkeit und Hilfsbereitschaft steht, heute noch verehrt wird, wissen die wenigsten. Sulpicius Severus, ein aquitanischer Schriftsteller, verfasste in den Jahren um 395 eine Lebensbeschreibung über den heiligen Martin.

Anhand dieser Vita wurde, um vor allem Kindern die Geschichte des heiligen Martins näher zu bringen, im Auftrag des Neckar-Odenwald-Kreises, des Römermuseums Osterburken und der Landesstiftung Baden-Württemberg eine Wanderausstellung konzipiert, die nun vom Heimatverein Walzbachtal präsentiert wird Die Ausstellung richtet sich gezielt an Familien, Kindergärten und Grundschulen und erzählt auf farbig gestalteten Tafeln mit vielen Bildern die Lebensgeschichte des Heiligen. Damit St. Martin auch nach dem Ausstellungsbesuch im Gedächtnis bleibt, erhalten die kleinen Besucher einen Comic zum Mitnehmen. In diesem sind die Bilder der Ausstellung nochmals dargestellt. Außerdem enthält es noch weitere spannende Seiten für Kinder mit Ausmalbildern und Rätseln.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Weihnachtmarktes, am 2.12. und 3.12.2017 geöffnet. Ebenso am 6.1.2018. Dazwischen können Besichtigungstermine für Gruppen ab 8 Personen mit dem Vorsitzenden des Heimatvereins, Wolfgang Eberle, Telefon 07203-7298, vereinbart werden. Ausstellungsort: Kreuzstraße 1, 75045 Walzbachtal-Jöhlingen. Der Eintritt ist frei.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links