Header

Schlossstrasse

Die Sanierung der Wössinger Schlossstrasse hat die FDP-Gemeinderatsfraktion beantragt. Sie blieb im Gemeinderat mit ihrer Meinung mit lediglich zwei Befürwortern allein. Selbst der Antrag, einen Auftrag zu erteilen für eine Grobanalyse zur Sanierung der Schlossstraße für rund 6.000 Euro erhielt bei einer zusätzlichen Enthaltung das gleiche Ergebnis. Ortsbaumeister Björn Heimann beschrieb den 640 Meter langen Abschnitt als ein sehr schwieriges Unterfangen, das man nicht ohne Blick in den Untergrund angehen könne. Dort allerdings verberge sich mit sehr vielen Kanälen einiges an Unübersichtlichkeit. Alle Gemeinderäte sahen den Zustand der Straße ebenso kritisch wie die FDP. Für Silke Meyer (SPD) als auch für Andra Zipf (Grüne) machte es aber wenig Sinn aus all denen in schlechtem Zustand „eine Straße herauszupicken“. Die SPD plädiere für ein Gesamtkonzept, bei dem man alle Straßenprojekte priorisieren solle. Dem schloss sich auch die CDU „(Mit Planungsauftrag weckt man unerfüllbare Erwartungen“) an und auch für den Bürgermeister wäre der Ausbau der Straße nicht zu verantworten, ohne zu wissen was unten drunter für Probleme anstehen. Roland Schneider hingegen beharrte für die FDP darauf, mit dieser Straße anzufangen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links