Header

Planung Hochwasserschutz

Zugestimmt hat der Gemeinderat zu Vorplanungsleistungen für die Hochwasserrückhaltebecken im Wössinger Brühl, dem Jöhlinger Grund, den Seewiesen und im Attental. Die Planungen werden rund 60.000 Euro kosten.

Damit soll der erste Schritt zur Realisierung einer 2018 erstellten Flussgebietsuntersuchung gemacht werden. Zwar reiche das Volumen der bestehenden Hochwasserrückhaltebecken für ein hundertjähriges Hochwasser in Walzbachtal aus. Die bestehenden Becken müssten allerdings modernisiert und saniert werden vor allen Dingen um zusätzliche Sicherheit gegenüber Unwägbarkeiten bei Klimaauswirkungen zu erreichen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links