Header

Müll noch da

Warnstreik verzögert Müllabfuhr im Landkreis Karlsruhe
Wer heute Abend den Deckel seiner noch schweren Mülltonne hob wird vielerorts ein langes Gesicht gemacht haben. Voll! Erst recht gilt das für die Sperrmüllhügel, die sich am Rand der Straßen türmten: noch da. Das Landratsamt klärte mit einer Pressemeldung auf. Die Müllwerker streiken so weit sie gewerkschaftlich organisiert sind. Hier die Pressemeldung:

(PM lra) Die Müllabfuhr ist heute, am 26. Oktober 2017, von einem Warnstreik betroffen. Die vom Landkreis Karlsruhe mit der Abfallsammlung beauftragte Firma Suez Süd GmbH wird bestreikt. Etwa die Hälfte des für die Müllabfuhr eingesetzten Personals sind im Ausstand. Deshalb sind erheblich weniger Müllfahrzeuge im Einsatz und es können nicht alle Abfallbehälter pünktlich geleert bzw. bereitgestellter Sperrmüll nicht vollständig abgeholt werden.

Bei der Hausmüllabfuhr sind die Ettlinger Stadtteile Schöllbronn und Spessart, Karlsbad, Marxzell, der Malscher Ortsteil Völkersbach, Waldbronn und die Vierradbehälter in Rheinstetten betroffen. Bei der Wertstoffabfuhr sind es der Brettener Stadtteil Dürrenbüchig, Pfinztal, Walzbachtal, Weingarten und die Vierradbehälter in Ettlingen. Sperrmüll wird heute in den Brettener Stadtteilen Büchig, Dürrenbüchig, Bauerbach und Neibsheim, sowie in Gondelsheim und in Wössingen gesammelt.

Es handelt sich um einen zeitlich begrenzten Warnstreik des gewerkschaftlich organisierten Personals, der bis abends dauern soll, so dass die nicht durchgeführten Leerungen und die Abholung des Sperrmülls in jedem Fall in den nächsten Tagen nachgeholt werden können. Dazu sollen zusätzliche Müllfahrzeuge eingesetzt werden und die Müllabfuhr soll auch am Samstag arbeiten. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises bittet deshalb, die nicht geleerten Abfallbehälter und den Sperrmüll bis dahin weiter am Straßenrand stehen zu lassen.

Für Fragen zu dem Auswirkungen des Streiks steht das Service-Team des Abfallwirtschaftsbetriebs heute und am Freitag zwischen 7:30 Uhr und 17:00 Uhr und am Samstag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter der Rufnummer 0800 2 160 150 gerne zur Verfügung.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links