Header
DSC_1083

Mit der „kleinen Raupe Nimmersatt“

Erfolg für die Brettener Freizeitbäckerin Sandra Wolf
(PM) Stolz auf einen hervorragenden dritten Platz mit ihrer Tortengeschichte von der „kleinen Raupe Nimmersatt“ kann die Brettenerin Sandra Wolf sein. Bei der Ende Mai in den Dortmunder Westfalen-Hallen stattgefundenen internationalen Tortenmesse Cake & Bake Germany 2017 trat die 30jährige, die eigentlich von Beruf Bauzeichnerin ist und das Torten kreieren einfach nur aus Spaß an der Freude macht, in der Kategorie „Mini-Sweet-Table“ an. Gemäß der Vorgabe, musste eine frei wählbare Geschichte mit vier Keksen, vier Pop-Cakes und vier Muffins dargestellt werden. Sie entschied sich für die Auslegung des Kindebuchklassikers „Die kleine Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle; tatkräftig unterstützt wurde sie bei der Herstellung des Schaustückes von ihren Eltern Brunhilde und Günther Wolf. Eine achtköpfige Fachjury beurteilte die Werke nach strengen Maßgaben für die Umsetzung der Geschichte und insbesondere die handwerkliche Ausführung und bedachte am Ende Sandras Wolfs Schaustück mit einer mehr als verdienten Bronzemedaille. Im Oktober wird die ambitionierte Hobbybäckerin auf der Stuttgarter Tortenmesse versuchen, ihr Düsseldorfer Ergebnis mit einer weiteren Schautorte zu toppen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links