Header

Lärm weg

In Gondelsheim beginnt der Bau der Lärmschutzwand
Darauf hat Gondelsheim lange gewartet. Am Montag haben die Arbeiten für den Bau der Lärmschutzwand an der B35 östlich von Gondelsheim begonnen. Ein siebenköpfiger Trupp unter der Leitung von Mohammet Kavak brachte die Fahrbahnmarkierung auf, mit der die Voraussetzungen geschaffen werden für die Verengung der zwei Fahrspuren auf je 2,75 Meter Breite. Ein gelbes Gewebeband, das festgeklebt wird und nach Beendigung der Arbeiten problemlos wieder abgezogen werden kann.

Im fließenden Verkehr brachten die Straßemnarebeiter die Markierungen für die Fahrbahnverengung an.

Die Verengung muss bis zum Ende der Bauarbeiten unter Geschwindigkeitsbegrenzung aufrecht erhalten bleiben. Den Autofahrern bleibt damit eine Ampellösung mit einspuriger Verkehrsführung erspart. Zum Aufbringen der Fahrbahnmarkierung wurde eine mobile einspurige Wanderbaustelle eingerichtet. Der Verkehr wurde an den zwei Enden der Baustelle von Mitarbeitern der bauausführenden Firma Ibotech mit Fahnen geregelt.

Auf einer Länge von rund 1,7 Kilometern werden im Anschluss zunächst die Schutzplanken und der Bewuchs an den Böschungen entfernt. Anschließend wird bis zum 21. Dezember 2018 auf 900 Meter Länge die Straßenentwässerung näher an den Fahrbahnrand verlegt, um Platz für die Gründung der Lärmschutzwand zu schaffenl. Sie wird auf einem aufbetonierten Sockel voraussichtlich ab Mitte November montiert werden. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt zwölf Monate.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links