Header

Konzertreise nach Südtirol

Zum 10-jährigen Bestehen von Joy in Harmony
(PM) Gesang verbindet. Diese Eigenschaft machen sich auch die ladinisch sprechenden Täler in Südtirol zu Eigen. Um die Gemeinschaft zu pflegen, wird in zahlreichen Chören gemeinsam gesungen und musiziert. Und dies auf so hohem Niveau, dass sich Chöre internationalen Gesangswettbewerben stellen. In zahlreichen musikalischen Begegnungen vor Ort hinterließ dies bei Axel Bohmüller bleibenden Eindruck und so war die Idee geboren, zum Jubiläum der von ihm dirigierten Chorformation „Joy in Harmony“ etwas ganz besondere auf die Beine zu stellen. Vor 10 Jahren gründete der Gesangverein Wössingen einen neuen modernen Chor, der das Spektrum des Vereins maßgeblich erweitern sollte. So singen bei „Joy in Harmony“ heute rund 35 Sängerinnen und Sänger im Alter von 15 bis 75 Jahren. Das Repertoire reicht von Gospels über Popsongs bis hin zu afrikanischen, japanischen oder ladinischen Melodien.

Mit zahlreichen Stücken im Gepäck machte sich der Chor, begleiten von Angehörigen und Freunden, vom 10. bis 13 Mai 2018 auf den Weg ins Grödner Tal. Höhepunkt des Aufenthalts war ein gemeinsames Konzert in der Kulturhalle St. Ulrich am Samstagabend: Cor Sasslong (Männerchor), Landinia Women’s Chorus (Frauenchor), Cor die Jëuni Gherdëina (Jugendchor) sowie Joy in Harmony aus Wössingen. Alle Chöre sangen in unterschiedlichsten Stilen und Sprachen, darunter „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller, „Millionär“ von den Prinzen, „True Colors“ von Tom Kelly, „Ob-la-di, Ob-la-da“ von den Beatles oder „Ndikhokhele Bawo“ aus Südafrika. Am Ende stand der gemeinsame, bewegende Auftritt aller Chöre mit der ladinischen Melodie „La Mujiga“. Die besondere Atmosphäre zog alle 160 Sängerinnen und Sänger sowie das zahlreiche Publikum in seinen Bann und fand beim gemeinsamen Essen und Singen in einer Pizzeria einen stimmungsvollen Ausklang. Am Sonntag intonierte Joy in Harmony mit besinnlichen Melodien den Gottesdienst in der katholischen Kirche zu St. Peter am Berg und nahm tief berührt und dankbar Abschied von den Südtiroler Bergen. Eine einmalige Konzertreise, die den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links