Header

Heißes Rennen

Bürgermeisterkandidatenvorstellung in glühender Hitze

Das wird eine Schlacht heute Abend. Und die Schlacht wird nicht nur zwischen den sieben Kandidaten geschlagen. Ein Hauptgegner wird heute Abend die Hitze sein. Ob dieser Gegner auch Einfluss auf die Besucherzahl haben wird, kann niemand prognostizieren.

Zwischenzeitlich machte die Spekulation die runde, die Veranstaltung werde auf Großleinwand aus der Jahnhalle heraus ins Freie übertragen. Um Highnoon konnte Pressesprecher Florian Apelt diese Information nicht bestätigen. Er gehe nach Rücksprache mit der Sachgebietsleiterin Bürgerdienste Mirjam Dietzel davon aus, dass die Kandidatenvorstellung komplett in der Jahnhalle stattfinden werde.

Wie das Ganze morgen Abend über die Bühne der Wössinger Böhnlichhalle gehen soll, das weiß noch keiner. Erfahrungen mit den von den Wetterfröschen prognostizierten 40 oder mehr Grad hat niemand. Die Gemeindeverwaltung wird Sorge tragen müssen, dass es für die Besucher genügend zu trinken geben wird.

Die Paulsche Präsenz war Sascha Oehme wohl zu viel:

Hitzig tobt die Schlacht im Vorfeld schon an der Plakatfront. In die breitflächige Paul-Phalanx an der Kreuzung von Wössinger Straße und Durlacher Allee brach der Nachzügler Sasche Oehme ein. Die fünf Plakate von Michael Paul zurechtrücken und schon war Platz dazwischen nicht nur für zwei Oehme-Plakate, sondern auch noch für einen Aufruf des Kreisvorsitzenden der „Partei“, die Oehme unterstützt. Das hat wohl nicht allen gefallen. Es wurde mittlerweile entfernt.

Zwei Oehmes zwischen fünf Pauls, Hannemann entfernt.

Wer vor Ort sich nicht informieren will, dem stehen mittlerweile etliche digitale Medien zur Verfügung. Die BNN hat einen Liveticker für Jöhlingen angekündigt. Mal sehen, ob es technisch reicht für ein paar aktuelle Meldungen auf NadR. Und sogar Baden-TV ist mit einem Spot online, bei dem, Stand 25. Juni, bis auf Werner Kuhn und Jürgen Bereswill alle Kandidaten ihre Visitenkarte abgeben:

https://baden-tv.com/sieben-kandidaten-wollen-burgermeister-von-walzbachtal-werden/

Interessant ist, dass nicht nur hier Werner Kuhn fehlt. Er hat außerdem nicht nur für eine BNN-Umfrage keine Stellungnahme abgegeben, sondern mittlerweile auch die Teilnahme an einem gemeinsamen Grillen abgesagt, bei dem Kinder und Jugendliche die Kandidaten „grillen“ dürfen (siehe den Artikel in den Kurzmeldungen).

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links