Header

Flehinger Bakterien

Schlechte Nachrichten für alle Kinder und auch Eltern aus Flehingen und der Umgebung in der ersten Ferienwoche. Sicherheitshalber hat man am Montagnachmittag beschlossen, das Freibad vorübergehend zu schließen. Im Wasseraufbereitungsbecken hat sich die vorgegebene Maximaltemperatur von 23 Grad auf 27 Grad erhöht. Das führte zu einer vermehrten Ansiedelung von Bakterien aus der Gruppe der „Pseudomonas“. Bürgermeister Thomas Nowitzki erklärte gegenüber den BNN, dass der Grenzwert hierfür in Baden-Württemberg bei 10 Einheiten pro 100 Milliliter liege, die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation jedoch weit darüber liege und mit 100 Einheiten pro 100 Milliliter angegeben sei. In Flehingen wurden 12-48 Einheiten auf 100 Milliliter nachgewiesen. „Die Grenzwerte hierfür sind in Deutschland uneinheitlich geregelt. In Bayern und Niedersachsen beispielsweise hält man sich an die weitaus höheren Toleranzwerte.“ Weiter berichtete der Rathauschef, dass man einfach kein Risiko eingehen wolle und deshalb auf Nummer Sicher gehe mit der Schließung. Heute um 17 Uhr gibt es weitere Besprechungen, um nach einer Lösung zur schnellen Abhilfe zu suchen. Bereits zum Wochenende, spätestens jedoch am Montag, hofft man in Flehingen, die Tore zum erfrischenden Nass wieder wie gewohnt öffnen zu können.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links