Header

Faschingsnärrinnen

Justine Burt ist ein absolutes Faschingskind. Und das nicht nur als konsumierende Zuschauerin. Das Nachwuchstalent der Faschingsabteilung des TV Wössingen gestaltet das Programm der Mondspritzer als Tänzerin mit

und stieg in diesem Jahr selbst zum ersten Mal in die Bütt. „Auf der Bühne zu stehen, das ist für mich immer wieder ein Highlight“, freut sie sich jedes Jahr auf die fünfte Jahreszeit. Der Besuch der Prunksitzungen in der Umgebung, etwa bei den Jöhlinger „Kreizkepf“ oder den Gölshäuser „Händschich“ ist für sie überdies eine Selbstverständlichkeit. Dort ist der Spaß mit dem Ende des Programms noch lange nicht zu Ende. Zum Abschluss geht’s bis in den frühen Morgen auf die Tanzfläche zum Abtanzen im Freestyle.

Vom Virus angesteckt

Wenn die fünfte Jahreszeit naht, dann gibt es für Diana Nadolek kein Halten. Die gebürtige Ersingerin wurde schon von ihren Eltern mit dem Virus Fasching angesteckt. „Ich bin so groß geworden und damit aufgewachsen“, schaut sie deshalb fast ein wenig bedauernd auf ihre Jugendzeit, weil ihr solche Rituale in ihrem neuen Wohnort Wössingen gänzlich fehlen. „Ich vermisse das sehr, dass sich hier Kinder und Erwachsene verkleiden und einfach mal viel lustiger sind als sonst.“ So ist sie denn viel auswärts unterwegs auch bei Kinderprunksitzungen, um ihre Drillinge die gleiche Begeisterung aufsaugen zu lassen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links