Header
Auftritt von Michael Holm
Begeisterte Fans völlig aus dem Häuschen

Fans begeistert

Alter Knabe Holm noch toll in Form
Einen glorreichen Abschluss feierte das Gondelsheimer Rathausplatzfest am Sonntagnachmittag. Fernando Expreß, der bayrische „Bergkristall“ und nicht zuletzt Michael Holm zogen Massen von Schlager-Fans an. Der Gondelsheimer Rathausplatz war an seiner Belastungsgrenze. Zwischen Saalbachhalle, Bauhof und Rathaus war kein Plätzchen mehr frei. Über 1300 Besucher drängten sich vor der Bühne. Man fühlte sich an Ulli Langes „Bretten Live“ erinnert.

Einen fulminanten Start legte der Gondelsheimer Fernando Express mit dem Eisenhut-Heimspiel hin. Mit „Bergkristall“ steigerte sich allein schon deshalb die Stimmung, weil eine sechzigköpfige, mit dem Bus angereiste Fangruppe mit Fahnen und Transparenten mächtig Alarm machte. Unerreichter Höhepunkt war jedoch der Auftritt von Michael Holm. Im Halbplayback und nur mit Tonbandunterstützung nahm er mit ungeheurer Bühnenpräsenz sofort die Zügel in die Hand und die Fans fest in seinen Griff. Keinen seiner großen Hits ließ er aus. „Tränen lügen nicht“, „Mendocino“, „Barfuß im Regen“, „Alles Geld dieser Welt“ – die Fans lagen ihm fast sprichwörtlich zu Füßen.

Auftritt von Michael Holm

Eine unübersehbare Menschenmenge begrüßte den Alt-Star

Am Fuß der Bühne, direkt vor den Lautsprechern, noch vor der ersten Reihe tobte der Bär. Dort wollten die Hände gar nicht runtergehen, die sich im Takt der Holm-Hits wogen und anschließend in frenetischen Applaus übergingen. Zwischen den Bänken legte die Brettener Gemeinderätin Brigitte Schick mit einem Partner eine kesse Sohle hin.

Auftritt von Michael Holm

Auftritt von Michael Holm

Doch er kann auch anders. Als die Fans mit ihrem tosenden Applaus nicht locker ließen, da rockte der fast 74-Jährige in einer Zugabe erst richtig los. „Beinhart wie`n Rocker“, das „Satisfaction“ der Rolling Stones, ACDCs „Highway to Hell“ – er schreckte selbst vor härtestem Rock nicht zurück. „Wenn ihr jetzt noch mal Zugabe ruft, dann bleibe ich hier bis um vier“, rief er schließlich fast verzweifelt in das zu seinen Füßen tobende Publikum.

Auftritt von Michael Holm

Auftritt von Michael Holm

Das alles bewältigte er mit flotem Hüftschwung wie ein Junger. „Diese Performance hätte ich nicht erwartet,“ waren viele im Publikum sichtlich beeindruckt. Die Leistung kam nicht von ungefähr, wie er nach dem Auftritt den BNN verriet: „So was geht nur, wenn man jeden Tag wenigstens ein bisschen Sport macht“. Auf der Bühne stand er trotzdem in Bächen von Schweiß, das Handtuch war deshalb ein unverzichtbares Utensil. Immer wieder musste er nach hinten eilen, um sich abzutrocknen. Das Handtuch schlussendlich um den Hals gewunden, erinnerte er an die Bademantel-Schlusstitel der Udo Jürgens-Konzerte.
Flottes Tänzchen in den Reihen

Flottes Tänzchen in den Reihen

Die „Groupies“ wollten ihm nach dem Auftritt selbst vor der Garderobe in der Saalbachhalle keine Ruhe lassen. Doch vor dem Künstlereingang wurden sie von der gnadenlosen Tamara abgewehrt. Besser ging es Markus Rupp. Der Bürgermeister rief kurz an. „Eine Einladung zum Essen in die Rose? Aber nur mit mir,“ insistierte Managerin Christiane Wagner, ehe es zur abschließenden, umlagerten Autogrammstunde neben die Bühne ging.
Auftritt von Michael Holm

Freude unter der Dorflinde

Auftritt von Michael Holm

Sein Schweiß floss in Strömen

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links