Header

Durchgewechselt

CDU nominierte Kreistagkandidaten

(PM) Die CDU-Verbände aus Pfinztal und  Walzbachtal  nominierten ihre Kandidaten für die Kreistagswahl.  In einer zügigen und harmonischen Nominierungsversammlung haben der CDU-Gemeindeverbände Pfinztal und Walzbachtal ihre sieben Kandidaten für den gemeinsamen Kreistagswahlkreis XII  nominiert.

Der Pfinztaler  CDU-Vorsitzende Frank Hörter konnte in der Sportgaststätte FC Viktoria Berghausen  in einen voll besetzten Saal blicken, als er die zahlreichen Mitglieder der beiden Verbände begrüßte. „Die beiden Verbände haben sich einvernehmlich über Verteilung von Anzahl und Reihenfolge der Plätze verständigt, um eine ausgewogene und erfolgversprechende Liste vorzuschlagen“, erklärte Hörter.  Nachdem sich die Versammlung für die Durchführung einer verbundenen Einzelwahl entschieden hatte, konnte die  Wahlleiterin  Christine Neumann-Martin MdL nach einer kurzen Vorstellung der Kandidaten die Wahlhandlung durchführen lassen.

Angeführt wird die Kreistagsliste von amtierenden Kreisräten und einer erfahrenen Kreisrätin: Auf dem ersten Platz steht der Pfinztaler CDU Vorsitzende Frank Hörter aus Pfinztal, gefolgt von Jutta Belstler Gemeinderätin aus Walzbachtal und der Fraktionsvorsitzende der CDU Gemeinderatsfraktion Achim Kirchenbauer aus Pfinztal.  Auf dem vierten Platz tritt die Wöschbacher Ortschaftsrätin Romana Martin an, gefolgt vom Walzbachtaler CDU Vorsitzenden Michael Plaumann. Auf den weiteren Plätzen folgen der Pfinztaler Gemeinderat Dr. Roland Vogel und der JU Vorsitzende und Mitglied des Landesfachausschusses für Digitale Medien der CDU Linus Posselt.

„Die beiden CDU-Verbände machen den Bürgern ein attraktives Angebot mit sachkundigen Kommunalpolitikern, die für die Interessen der Bürger in beiden Gemeinden engagiert Partei ergreifen“, erklärten die beiden CDU Vorsitzenden Frank Hörter und Michael Plaumann.  Christine Neumann- Martin MDL berichtete über die aktuelle Landespolitik. Nach Abschluss der Wahlen wurde eine gemeinsame Erklärung der CDU Gemeindeverbände Pfinztal und Walzbachtal mit den Mitgliedern inhaltlich diskutiert und einstimmig  verabschiedet. Bestandteil der Erklärung waren unter anderem  die Ortsumfahrungen, der Radwegbau, ÖPNV Ausbau der S4, der  Breitbandausbau und eine enge, gemeindeübergreifende Zusammenarbeit der Rathausverwaltungen und der kommunalen Gremien.  Auch der Neubau des Landratsamtes und die Versorgungssituation beim Rettungsdienst waren Thema in einer engagierten

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links