Header

Dicht oder nicht dicht?

Gerweck will Gondelsheimer Filiale aufwerten
Zugestimmt hat der Gondelsheimer Gemeinderat dem Bebauungsplan „Am Eschbach“. Er wird öffentlich ausgelegt, um Bürgern und Behörden die Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Die FWV und Erhard Walz (CDU) stimmten dagegen. Mit dem Plan will die Gemeinde einem Investor die Möglichkeit schaffen, ein weitläufiges Areal zwischen Bruchsaler Straße, Obergrombacher Straße, Fasanenstraße und der Jöhlinger Straße zu bebauen. Mit Bebauungsplan will die Gemeinde über das Mittel der Innenentwicklung einen wesentlichen Impuls nicht nur im Bereich der Infrastruktur, sondern auch im Wohnbereich geben. Dort soll nicht nur ein großer Wohnblock mit 28 Wohneinheiten entstehen. Mit einer erheblichen Aufwertung der lokalen Dependance der Bäckerei Gerweck sollen die Einkaufsmöglichkeiten in der Gondelsheimer Dorfmitte deutlich verbessert werden.

Die fünf Gegenstimmen signalisieren andererseits, dass es erheblichen Widerstand gegen das Projekt gibt. Die Gemeinderäte hatten die kritischen Stimmen aus der Nachbarschaft aufgenommen, die sich mit nicht zu überhörendem Gegrummel in den bis auf den letzten Platz besetzten Zuhörerreihen bemerkbar machten. Daran änderte Markus Rupps dringender Appell an die Gemeinderäte nichts, sie mögen doch einmal eingenommene Positionen bei Gegenwind nicht leichtfertig über Bord werfen.

Auszählung der Abstimmung über den Bebauungsplan

Er nehme die Besorgnisse der Anlieger ernst, versicherte der Bürgermeister. Man sei ihnen aber im Laufe der Diskussionen schon an so vielen Stellen entgegengekommen, dass weitergehende Forderungen das ganze Projekt gefährdeten. „Solchen Geschosswohnungsbau im Ortskern können wir dringend brauchen. Er hält unseren Ortskern attraktiv“, betonte Rupp. Das Projekt könne die Gondelsheimer Grundversorgung positiv prägen. Hermann Gerweck stehe mit seinen Plänen in den Startlöchern.

Von diesen Überlegungen ließ sich FWV-Sprecher Thomas Stein nicht irritieren. Die Tiefgarage mit 31 Plätzen und zwölf weitere oberirdische Stellplätze würden den Anforderungen von 28 Wohneinheiten nicht genügen. Der Bauabschnitt 2 sei viel zu groß dimensioniert und werde eine zu starke Belastung für die Nachbarn mit sich bringen.

Markus Rupp zeigte sich überrascht davon, „dass jetzt plötzlich nicht mehr gilt, was wir bisher gesprochen haben. Wie sollen wir künftig Gemeindepolitik machen, wenn wir uns auf Abreden nicht mehr verlassen können?“ Eine Stellplatzzahl von 2,0 gebe es in keinem anderen Baugebiet in Gondelsheim. Gemeindepolitik müsse auch noch glaubwürdig bleiben.

Sowohl die Mehrheit der CDU- als auch die SPD-Fraktion signalisierten hingegen weitgehende Übereinstimmung. Eine Fülle von Anregungen sei in den Bebauungsplan eingearbeitet worden, betonte Jürgen Amend (SPD).

Das war nicht die einzige „schwere Geburt“ wie Markus Rupp gehofft hatte. Das Thema blieb das gleiche: Stellplätze. Bei der Beratung über die Erweiterung eines Mehrfamilienhauses Bachstraße 10 gibt es aus der Nachbarschaft erhebliche Bedenken gegen das Bauvorhaben in massiver Verdichtung, das zwölf Stellplätze erfordert.

Der Neubau eines Familienwohnhauses mit sechs Wohnungen in der Silbergasse 6 bringt ebenfalls typische Probleme der Verdichtung mit sich, verschärft dadurch, dass es in der Silbergasse überhaupt keine Parkplätze gibt. Überdies liege das Gebäude im Überschwemmungsgebiet des Saalbachs. Mit dieser Gefahr müsse der Bauherr aber selbst umgehen, meinte der Bürgermeister.

Unumstritten und durchweg positiv beurteilt war hingegen der Antrag der Firma Harsch zum Bau von drei neuen Hallen auf dem Firmengelände. Dort könnten künftig Betonteile bis zu 80 Tonnen produziert werden. Es würden 20 neue Arbeitsplätze entstehen, informierte der Bürgermeister

Gemeindepolitik muss verlässlich sein, forderte Markus Rupp.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Gondelsheimer

    |

    Als Antwort auf: Dicht oder nicht dicht?
    Ein Dankeschön an die Fünf, welche nicht nur die Interessen der Investoren sondern Anwohner vertreten! Weiter so!

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links