Header

Schnittige Sensen

Dengelkurs des Obstbauvereins Neibsheim

Rasen und Gras auf den Wiesen wird heutzutage mit dem Rasenmäher zu Leibe gerückt. Sensen sind nur noch bei einigen wenigen Nostalgikern in Gebrauch. Das Interesse daran ist indessen ungebrochen groß. Während eines Mäh- und Sensendengelkurses konnte sich der  Neibsheimer Obst- und Gartenbauverein (OGV) vor Interessenten kaum retten.

Weiter lesen Keine Kommentare

Gölshausen rockt

Massenbesuch beim Kultival-Open-Air

Das „Kultival“ darf im Kalender der Musikfans nicht fehlen. Das Open-Air-Festival im Gölshausener Norden wurde auch in diesem Jahr zu einem Event, zu dem Massen an Musikliebhabern strömten. Dies obwohl nicht gerade vom Wetter begünstigt. Doch das schlechte Wetter

Weiter lesen Keine Kommentare

Hafnersgrund verzögert sich

Überraschende Bedenken wegen Sprengungen im Zementwerk

Die Wössinger PREFAG hat sich den Löwenanteil des neuen Gewerbegebiets „Hafnersgrund“ gesichert. Der Feinwerkhersteller ist in letzter Zeit aber nicht deshalb in den Schlagzeilen gewesen, sondern wegen einer Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl, die in seinen Räumen stattfand. Bürgermeister Karl-Heinz Burgey war darüber not amused und empfand es als „Abkehr Ihres Unternehmens von einem konstruktiv-kritischen, aber bislang vertrauensvollen Dialog zwischen der Unternehmensleitung und der Gemeindeverwaltung“

Weiter lesen Keine Kommentare

Plakatschlacht und anderes

Beobachtungen im Dorf zu Müll, Rad oder Gesundheit

Wofür sind eigentlich Laternenmasten da? Um die Laternen zu tragen. In Wahlkampfzeiten erweitert sich ihre Funktion exponential. In Walzbachtal diese Woche ganz besonders. Uiuiui haben die Wahlkämpfer zur Walzbachtaler Bürgermeisterwahl in dieser Woche plakatmäßig Gas gegeben.

Weiter lesen 3 Kommentare

Planungsstop für Seniorenzentrum Jöhlingen

Nach Normenkontrollklage beim Verwaltungsgerichtshof Mannheim

Nach dem Bau des Wössinger Pflegeheims Losenberg war schnell absehbar, dass dieser Standort in der Gemeinde Walzbachtal nicht ausreichen wird. Der Bedarf an stationärer Pflege stieg schneller als gedacht. Das zweite Pflegezentrum sollte in Jöhlingen entstehen. Die Standortsuche fiel nicht leicht. Die Gemeinde wurde direkt neben dem Jöhlinger Friedhof im Gewann „Kirchberg“ fündig.

Weiter lesen 1 Kommentar

Home Footer Links