Header

Cafe International

Flüchtlingshilfe schafft regelmäßigen Treffpunkt
Die Integration der Flüchtlinge ist eine große Aufgabe. Sie zu bewältigen, gibt es verschiedene Ansätze. Als ein probates Mittel haben sich landauf, landab mittlerweile regelmäßige Treffpunkte bewährt, bei dem sich Flüchtlinge, Helfer und interessierte Bürger austauschen und besser kennenlernen können.

Am Freitag vergangener Wochen startete nun auch in Walzbachtal ein sogenanntes „Cafe International“. Im Begegnungsraum der evangelischen Kirche in Jöhlingen soll es künftig jede Woche freitags stattfinden. Der Auftakt war mehr als vielversprechend. Nicht weniger als 50 Geflüchtete, Mitglieder der Flüchtlingshilfe Walzbachtal aber auch etliche neugierige Walzbachtaler waren vertreten, die sich über das neue Modell informieren wollten.

Darunter war auch Daniel Schlothauer. Der Jugendreferent der Liebenzeller Gemeinschaft in Wössingen arbeitet gerade an seiner Bachelor-Arbeit. Ihm kam das „Cafe International“ überaus zupass. Er will die Erfahrungen und Beobachtungen für sein Thema „interkulturelle Theologie“ verwenden. Besonders begrüßt wurde das „Cafe International“ von Beate Platz. Die Walzbachtaler Sozialarbeiterin schätzt es als wertvoll für die Integration ein und „damit auch für mich und meine Arbeit auf dem Rathaus“ Sie hoffte, „dass noch mehr Walzbachtaler den Weg hierher finden, um Flüchtlinge kennen zu lernen.“

Armelle Madec hat das schon realisiert. Sie empfand die Atmosphäre als sehr nett und entspannt. Sie begleitet eine Flüchtlingsfamilie und besonders deren Kinder in der Schule. Ohne jegliche Erfahrung war Birgit Bleyel, die einfach mal sehen wollte, „was sich hier tut und ob ich mich irgendwie einbringen kann.“

Die Organisatoren selbst waren hochzufrieden mit dem Ablauf des ersten „Cafe International“. Detlef Brandstädter sah die Erwartungen ebenso voll erfüllt wie auch sein Mitstreiter Martin Auerbach. Beide wiesen übereinstimmend aber auch darauf hin, dass zur Betreuung des wöchentlich stattfindenden „Cafe International“ immer noch weitere Helfer gesucht werden. Es ist freitags von 15.00 – 17.00 Uhr geöffnet und befindet sich im Begegnungsraum der Evangelischen Versöhnungskirche in Jöhlingen (Eingang Leonorenweg).

Ansprechpartner: Detlef Brandstädter, Telefon 07203/7505, detlef.brandstaedter@gmail.com

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links