Header

Baum weg

Rabiate Lösung für Schikanierzwickel in der Wössinger Straße
Für mächtig Verdruss bei den Fußgängern sorgte im vergangenen Jahr ein Schikanierzwickel auf der Wössinger Straße. Mitten auf dem Gehweg prangte plötzlich ein an zwei Metallstangen befestigter Briefkasten. Zwischen einem Baum und der Hauswand war ein Durchkommen für Rollstuhlfahrer, Rollatoren, Kinderwagen nicht mehr möglich. Sie mussten auf die Wössinger Straße ausweichen. Eine Handhabe dagegen gab es nicht, denn der Briefkasten stand auf privatem Grund, der allerdings schon seit Jahrzehnten unbeanstandet als Gehweg benutzt wurde.

Jetzt hat die Gemeinde tabula rasa gemacht. Der Baum wurde gefällt. „Mit dem Eigentümer konnten die eigentumsrechtlichen und baurechtlichen Fragen einvernehmlich geklärt werden“ lautet die Erklärung aus dem Rathaus. Der Gehweg ist mittlerweile durchgehend gepflastert. Damit ist die uneingeschränkte Nutzung des Gehweges möglich. Im Frühjahr soll an der Stelle eine geeignete Pflanzschale bzw. ein Blumenkübel aufgestellt werden.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links