Header

Anklage Raub

Attacke auf Jöhlinger Lokalbesitzerin wird heruntergestuft von Mordversuch auf schwerer Raub
Für viel Aufsehen hat ein Vorfall beim Jöhlinger Bahnhof am 23. Februar gesorgt. Ein 36-jähriger Kameruner attackierte die 48-jährige Inhaberin beim Verlassen des Kupferdächles mit dem Messer. Ihm wurde zuerst ein Mordversuch unterstellt. Jetzt steht er vom dem Landgericht Karlsruhe und der Vorwurf der Staatsanwaltschaft Karlsruhe lautet: besonders schwerer Raub und gefährliche Körperverletzung. Der entsprechende Passus in der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft lautet so:

„Soweit dem Beschuldigten ursprünglich auch versuchter Mord vorgeworfen worden war, war nach den Ermittlungen von einem strafbefreienden Rücktritt vom Versuch auszugehen.“

Der Angeklagte wurde am 23.02.2018 festgenommen und befindet sich seither aufgrund eines von Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls in Untersuchungshaft.

Die Hauptverhandlung wegen besonders schweren Raubes findet vor dem Landgericht statt am Donnerstag05.07.2018, Freitag13.07.2018, Donnerstag 19.07.2018 und Dienstag 24.07.2018. Beginn jeweils um 9.00 Uhr.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links