Header
Mit dem Transparent durch  die Innenstadt

Metzger: Kaufland bleibt

EX-OB führt erfolgreiche Gespräche mit Vertretern von Lidl-und-Schwarz
Er werde sich als OB-Rentner dereinst aus der aktuellen Kommunalpolitik heraushalten, konnte sich Martin Wolff in einem Interview einen Seitenhieb auf seinen Vorgänger nicht verkneifen. Paul Metzger lässt sich davon nicht irritieren. Er ist bei fast allen Diskussionen der heißen kommunalpolitischen Eisen in Bretten mit dabei. Jetzt hat er – einem Nebenbürgermeister gleich – sogar in die Verhandlungen über die Zukunft des Kaufland-Standortes in der Melanchthonstraße eingegriffen. Und er kam sofort zu überraschenden Ergebnissen: Kaufland bleibt, lautet die Quintessenz eines Gesprächs mit hochrangigen Vertretern der Lidl-Schwarz–Gruppe. Dazu gab er die folgende Presseerklärung ab:



Die Diskussion über die evtl Schließung des früheren Handelshofs hat mich ebenfalls spontan beunruhigt. Aufgrund bestehender, anderer Vereinbarungen habe ich deshalb sofort mit der Verwaltungsspitze der Schwarz Gruppe Kontakt aufgenommen. Konkret kann ich Ihnen folgendes berichten:

Im Zuge der Realisierung des großen Kauflands auf der Diedelsheimer Höhe habe ich mit der damaligen Firma Lidl & Schwarz vereinbart, dass der ehemalige Handelshof in der Melanchthon Straße zur Sicherstellung der wichtigen Nahversorgung erhalten bleiben muss. Außerdem wurde seinerzeit vereinbart, dass zur allgemeinen Absenkung des in Bretten damals überdurchschnittlich hohen Spritpreisniveaus dem neuen Kaufland auf der Diedelsheimer Höhe eine preisgünstigere Tankstelle angegliedert wird.

Lidl & Schwarz hat alle Vereinbarungen bisher stets verlässlich eingehalten. Der ehemalige Handelshof wurde nach der Fertigstellung des Kauflands auf der Diedelsheimer Höhe nicht nur weitergeführt, sondern die Verkaufsfläche modernisiert und der Parkplatz nach dem von der Stadt möglich gemachten Flächenzuerwerb deutlich vergrößert. Zusammen mit den benachbarten Handelsbetrieben hat sich der gesamte Bereich, auch begünstigt durch die von der Stadt gebauten beiden Kreisverkehre in der Melanchthon- und der Bahnhofstraße, zu einem attraktiven Nahversorgungszentrum insbesondere für Kunden entwickelt, die den Stau vor den Ampeln am Alexanderplatz möglichst meiden. Das soll auch künftig so bleiben.

Unter Hinweis auf die in der Vergangenheit getroffene Vereinbarung haben die von mir bewusst in den Pfeiferturm eingeladenen Vertreter der SCHWARZ-GRUPPE am Donnerstagabend eindeutig bestätigt, dass sie das Handelshofgelände nicht für eine von OB Wolff zunächst angedachte Wohnbebauung abgeben werden. Auch eine Abgabe an einen Wettbewerber werde es nicht geben. Nach der Umgestaltung der Verkaufsfläche des Kauflands auf der Diedelsheimer Höhe, werde die Schwarz Gruppe vielmehr auch den 1.700 qm großen, ehemaligen Handelshof total sanieren und den attraktiven Marktstandort selbst weiter nutzen. Weitere Details wird die Schwarz-Gruppe nach erfolgter Information der Mitarbeiter und Abstimmung mit dem Betriebsrat bekannt geben. Schmunzelnd reflektierten die Vertreter der Schwarz Gruppe am Ende des 1 1/2-stündigen Gesprächs mit Blick vom Pfeiferturm zum Handelshof den Demo-Slogan Ihrer Mitarbeiter „Der Handelshof gehört zu Bretten wie der Pfeiferturm“…

Trackback von deiner Website.

Kommentare (3)

  • Avatar

    Arndt Neff

    |

    Als Antwort auf: Metzger: Kaufland bleibt
    Bei allem Verständis für die Mitarbeiter. Mich nervt langsam das Verhalten von Alt-OB Paul Metzger! 24 Jahre sollten ausreichen! Vielleicht findet sich noch ein altes Gemäuer das dringend saniert werden muss, dann hat er wieder weniger Zeit für das Tagesgeschäft, denn das sollte den aktuell Verantwortlichen vorbehalten sein!
    Beste Grüsse aus dem Ruhestand
    Arndt Neff

    Reply

    • Avatar

      Jan

      |

      Als Antwort auf: Metzger: Kaufland bleibt
      Ich finde, Paul Metzger macht des sehr gut! Ist doch gut, wenn Bretten eine Art Schutzengel hat! Hoffentlich kriegt er auch durch, dass der Regionalexpress weiter in Bretten hält…

      Reply

  • Avatar

    Gondelsheimer

    |

    Als Antwort auf: Metzger: Kaufland bleibt
    Vielleicht baut er auch noch eine Umgehung 😉

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links