Header

1 Million für den Kirchberg

Walzbachtaler Gemeinderat genehmigt Erschließung des Jöhlinger Seniorenzentrums

Einen neuen Schritt zur Realisierung der Seniorenzentrums am Jöhlinger „Kirchberg“ ist der Walzbachtaler Gemeinderat gegangen. Er vergab den Auftrag für eine neue Erschließungsstraße sowie der notwendigen Trinkwasser- und Entwässerungsleitungen

an die Brettener Firma Harsch. Mit 1,079 Millionen Euro hatte sie das günstigste Angebot abgegeben. Ortsbaumeister Björn Heimann hofft darauf, durch den Wegfall einer Bedarfsposition in Höhe von 17.000 Euro auf die dann genehmigte Summe von 1,002 Millionen Euro zu kommen.

Für die neue Erschließungsstraße müsse man in die Böschung des angrenzenden Hügels eingreifen, informierte der Ortsbaumeister. Dadurch könne man andererseits die Eingriff beim Friedhof in sehr engen Grenzen halten. Nur dessen äußere Hecke müsse an der Stelle entfernt werden. Der innere Weg im Friedhof wird bestehen bleiben. Für die dort lebenden Zauneidechsen müsse ein Ersatzhabitat geschaffen werden, in das sie umgesiedelt werden. Der Baubeginn soll so schnell als möglich erfolgen. Anfang März soll mit dem Verlegen der Leitungen begonnen werden.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links